Gästebuch   |   Links   |   Kontakt   |   E-Mail   |   Home    
Tätigkeiten
   
   
   
  28.04.2010
Wer waren die Räter? Die Vorfahren der Ladiner? So der Titel des Referats mit Dias vorgetragen vom Prof. Dr. Edgar Moroder in der Bibliothek. Vor einem zahlreichen Publikum erklärte der Referent die Herkunft und Kultur dieses Volkes.
Am Mittwoch den 16.12.2009 wurde der Calënder de Gherdëina 2010 in der Cësa di Ladins vorgestellt.
Bei einem zahlreichen Publikum haben der neu gewählte Präsident Stefan Kasslatter und die Vizepräsidentin Milva Mussner, zusammen mit dem Koordinator des Kalenders Egon Vinatzer, durch den Abend geführt.
Am Mittwoch den 11.11.2009 fand in der Cësa di Ladins die Präsentation drei verschiedener Publikationen statt. Zum ersten wurde das von der ULG herausgegebene Spielquartett über Gröden präsentiert, des weiteren ein Buch mit Reimen und Gedichten „N pensier adatà per uni ucajion“, herausgegeben von der UGLD und als Abschluss die neue Modekollektion „Ladinstyle“ von Alessandro Anesi aus dem Fassatal.
März 2009
Eine Delegierung der ULG und des Theatervereins St.Ulrich haben sich zu einem Treffen versammelt um über die Zukunft der Cësa di Ladins und des Theatersaales zu sprechen. Der Theatersaal wurde inzwischen geschlossen und man ist dabei gemeinsam eine baldige und endgültige Lösung des Problems zu finden.
Auf dem Foto v.r.: Pauli Rabanser (Theater), Marlis Moroder Präsidentin des Theatervereins St.Ulrich, Manuela Piazza Präsidentin ULG, Norbert Mahlknecht (Vizepräsident Theater) und Egon Vinatzer (Ehrenpräsident der ULG)
“Die sprechende Schultasche”, 19.12.2008 in der Bibliothek Oswald von Wolkenstein.
Die Präsentation des von der ULG herausgegebenen Kinderbuches „Die sprechende Schultasche“ war sehr erfolgreich. Wesentlich beigetragen für die gelungene Präsentation in einem harmonischen Ambiente hat die fleißige Mitarbeit der Eltern und die Anwesenheit der vielen Schüler.
Auf dem Foto v.l.: Manuela Piazza Präsidentin der ULG, Egon Vinatzer Koordinator der Arbeiten, Milva Mussner Koordinatorin des Projektes und Ludwig Insam Lehrer und Ideator des Buches. Vorne Christine Runggaldier Verfasserin der Zeichnungen.
Ladinischkurs für Fortgeschrittene vom 14.04.08 bis zum 06.04.08
Die Union di Ladins de Gherdëina und der Bildungsausschuss Gröden haben einen Ladinischkurs für alle die gerne schreiben und die Muttersprache verbessern wollen organisiert.
Es wurde Rechtschreibung und Grammatik, typische grödnerische Redensarten und Interferenzen von anderen Sprachen durchgenommen. Die Referenten dieses Kurses, die die 12 Stunden interessant und kompetent gestaltet haben waren David Lardschneider und Ulrike Mairhofer. Von den Teilnehmern waren mehrere Kategorien vorhanden, unter anderem eine Oberschullehrerin, ein Notar, Sekretäre/innen, Übersetzer/innen, ein Journalist und sogar ein Gemeindepolizist. Der Kurs war eine positive Erfahrung für alle, und die Meisten würden sich eine Fortsetzung gerne wünschen.
”Dì la tia”, Musik, Prosa und ladinische Poesie
Die Union di Ladins de Gherdëina hat am Freitag den 9 Mai um 20.30h in der Bibliothek der Cësa di Ladins in St.Ulrich einen ladinischen Literaturabend organisiert. Folgende ladinische Autoren trugen Ihre Werke vor:
Rut Bernardi, Roland Verra, Ivan Senoner und Josef Kostner aus Gröden; Stefen dell’ Antonio Monech aus dem Fassatal; Iaco Rigo und Tresele Palfrader aus St.Vigil in Enneberg; Franco Del Tedesco aus Buchenstein und Liliana Majoni aus Cortina d’Ampezzo. Raimond Irsara aus St.Ulrich hat auf seiner Gitarre mit sperimentellen Melodien den Abend umrahmt.
Die Veranstaltung war sehr gut besucht und ein wirklich gelungener Abend.
Freitag, 22 Februar 2008 – Der Vorstand der ULG besucht das Altersheim St.Ulrich. Bei dieser Gelegenheit wurden Publikationen und CDs der Union der Bibliothek des Altersheims überreicht. Es wurde auch ein Film über die Dolomitensage „L banch dla stries da Sacun“ gezeigt. Die ULG zeigt somit nicht nur Interesse für die ladinische Kultur und Sprache sondern ist auch für Soziales aufgeschlossen. Das Treffen mit den Senioren hat dem Ausschuss sehr viel gegeben. Auf dem Foto von rechts: Cristine Runggaldier, Mitarbeiterin des Altersheims, Egon Vinatzer, Ewald Karbon, Michaela Perathoner und Günther Pitscheider für die Union di Ladins de Gherdëina.
Freitag, am 15 Februar 2008 – Ein Skiausflug ist immer eine ideale Gelegenheit, die Vorstands-mitglieder der ULG für eine gute Zusammenarbeit zu motivieren. Hier vor der wunderbaren Kulisse der Langkofelgruppe auf der Seiser Alm. Es wurde trotz lockerer Atmosphäre, oder gerade deshalb eine sehr konstruktive Sitzung mit neuen Ideen von Seiten der Mitglieder abgehalten.
 
23.12.2007. Weihnachten in der Cësa di Ladins. Das Grödner Museum und die Union di Ladins de Gherdëina haben ein nettes Fest in der Cësa di Ladins organisiert. Im Museum wurden für die Kleinsten Geschichten über die Krippe erzählt und Weihnachtskerzen gebastelt. In der ladinischen Bibliothek konnte man noch letzte Weihnachtsgeschenke zu günstigen Preisen kaufen, z.B. CDs, Kassetten, Bücher und Weihnachtsgrußkarten. Es wurde Apfelglühmix, Tee, Weihnachtsgebäck und Panettone serviert. Für eine besinnliche Atmosphäre sorgten außerdem mehrere Musikgruppen mit den schönsten Weihnachtsmelodien. Alles in Allem ein gelungenes Fest.
Auf dem Foto Otto Dellago und der Frauendreigesang.
Die Union di Ladins de Gherdëina in Zusammenarbeit mit dem Tourismusverein St.Ulrich und der Reitschule Monte Pana, hat zum vierten mal eine lebende Krippe während der Adventszeit organisiert. Diese besinnliche Veranstaltung wurde an drei Samstagen im Advent (8, 15 und 22 Dezember) auf dem kleinen Stetteneckplatz abgehalten. Für musikalische weihnachtliche Stimmung haben mehrere Chöre gesorgt.
Für eine gelungene musikalische Umrahmung während der Präsentation sorgte eine Gruppe der Musikschule Gröden, die vom Musiklehrer Thomas Piazza (Foto) ausgesucht wurde.
Am 14 Dezember 2007 um 20.00h wurde in der Bibliothek der Cësa di Ladins in St.Ulrich der Calënder de Gherdëina 2008 präsentiert. Auch heuer wieder mit interessanten Artikeln von der Grödner Bevölkerung selbst geschrieben. Die Präsentation war gut besucht, unter anderen auch der Bügermeister von St.Ulrich Ewald Moroder sowie mehrere Persönlichkeiten aus Politik und Kultur.
Auf dem Foto von l.n.r. Bürgermeister Ewald Moroder, Egon Vinatzer und Manuela Piazza.
Großes Interesse bei der Ausstellung kleiner Sammler.
Sechzehn Sammler aus Gröden haben bei der von der ULG organisierten Ausstellung vom 15 bis 18 November mitgemacht. Eine gelungene Veranstaltung seitens der ULG im Haus der Kultur Luis Trenker in St.Ulrich.
Es haben ausgestellt: Egon Senoner - Sterbebilder, Otto Anvidalfarei – Kleine Fiat-Modelle 500, Rita Runggaldier – Fingerhüte, Werner Solderer – Zigarren und Zubehör, Rudi Stolz – Feuerzeuge, Oswim Senoner – Eishockeypucks, Saverio De Luca – Hüte, Sandra Perathoner
– Sand aus aller Welt und Champagnerkorken, Robert Perathoner – Coca Cola Flaschen, Pauli Laimer und Marco Obletter – Eulen, Rudi Kostner Funtanela – Streichhölzer, Raimund Grossrubatscher – geschnitzte Korken, Franz Moroder – “scaramaic” und alte geschnitzte Figuren, Ivan Kasslatter – Krawatten, Rita Perathoner – Weinkorken und Karin Faè Zuckertüten.
Ein Projekt für ein neues Konzept für das Grödner Heimatmuseum
Das Grödner Heimatmuseum hat ein Seminar vom 22 bis zum 27 Oktober 2007 in der Cësa di Ladins in St.Ulrich in Zusammenarbeit mit der Fakultät für Architektur der Universität Innsbruck organisiert. Zusammen mit den zwei Professoren Joachim Moroder und Horst Hambrusch hat man alle Aspekte des Museums durchgenommen und nach mehreren Möglichkeiten für eine neue Struktur für das Museum gesucht. Im April 2008 wird das von den Studenten erarbeitete Konzept vorgestellt.
Auf dem Foto v.l.: Die Professoren der Innsbrucker Universität Joachim Moroder und Horst Hambrusch, die Vertreterin des Landesamtes für Museen Alexandra Pan, der Präsident des Grödner Museums Wolfgang Moroder, der Präsident der ULG Egon Vinatzer, der regionale Assessor Luigi Chiocchetti, die Direktorin des Grödner Museums Paulina Moroder und die Vizepräsidentin des Museums Judith Sotriffer. Rechts: Der Ehrenpräsident des Museums Robert Moroder mit dem Ausschussmitglied Harald Schmalzl. Dahinter mit den Studenten: Die Vizepräsidentin der ULG Manuela Piazza, die Mitarbeiterin des Amtes für die Museen Esther Erlacher und das Gemeinderatsmitglied von St.Ulrich Georg Moroder.
Am Freitag, den 14 September während der Präsentation des Buches „Lettere aperte – 1939-43: L’Alto Adige delle Opzioni“ von Christoph von Hartungen, Fabrizio Miori und Tiziano Rosani, Herausgeber „La fabbrica del tempo“. Diese offenen Briefe, zeigen die großen Konflikte der Südtiroler Bevölkerung während der Optionszeit.
Die Präsentation wurde von der Union di Ladins de Gherdëina organisiert.
Auf dem Foto v.l.: Christoph von Hartungen, Tiziano Rosani und Landesrat Florian Mussner.
Am Dienstag, den 11 September 2007 hat die neue kulturelle Sendung « Dolomit » der Union di Ladins de Gherdëina, welche jeden zweiten Dienstag des Monats von 17.00h bis 17.50h im Sender Radio Gröden ausgetragen wird, begonnen.
Die Sendung ist von ein paar Ausschussmitgliedern des Vereins gestaltet worden.
Während dieser werden typische Rezepte durchgegeben, eine Publikation der ULG präsentiert, wir geben praktische Tips für jeden Tag, es wird ein Interwiev von einer ladinischen Musikgruppe gemacht und gute Ratschläge für den ladinischen Sprachgebrauch durchgegeben.
Auf dem Bild während der Sendung v.l.: Egon Vinatzer, Michaela Perathoner, Manuela Piazza und Günther Pitscheider. Es fehlt David Lardschneider
Freitag, 11 Mai 2007
Ein vollbesetzter Saal in der Bibliothek der Cësa di Ladins anlässlich des Referats zum Thema: “Zufrieden sein und das Leben schätzen so wie es ist” mit dem Referenten und Psychologen Dr. Stefano di Carlo. Wie erträgt und kontrolliert man depressive Momente, was kann man machen damit es einem gut geht, wie kann man im Leben zufrieden sein mit dem was man hat. Zu diesen und vielen anderen Fragen gab Dr. Di Carlo Antwort. Die Depression und Unzufriedenheit ist auch hier bei uns stark im Wachsen, eine Krankheit die nicht unterschätzt werden sollte. Die ULG hat diesen Abend anlässlich der Gesundheitswochen organisiert.
 
Freitag 4 Mai 2007. Anlässlich des heurigen Projektes der Gesundheitswochen, hat auch die Union di Ladins de Gherdëina ein interessantes Referat organisiert. Hier auf dem Foto links Dr. Gianfranco Deblasi und rechts Carlo Zanella die viel Interessantes über Diabetes die sogenannte Zuckerkrankheit berichten konnten.
Am Mittwoch, den 21 März 2007 fand in der Bibliothek der Cësa di Ladins die Präsentation des Buches „Jan Demëine Mahlknecht, L Vedl Pana“ statt. Eine Biografie über eine großzügige und außergewöhnliche Persönlichkeit des 18 Jahrhunderts. Das Original dieses Buches wurde 1820 von einem gewissen Josef Complojer in deutsch geschrieben und jetzt von Dr. Toni Sotriffer auf ladinisch übersetzt und überarbeitet. Dr. Toni Sotriffer erzählte dem zahlreichen interessierten Publikum Anekdoten und Ausschnitte aus diesem gelungenen Büchlein. Auf dem Foto v.l.: Der Präsident der Union di Ladins de Gherdëina Egon Vinatzer, der Autor Dr. Toni Sotriffer, die Musikanten Thomas Piazza und Christian Hofer.
Die Union di Ladins de Gherdëina legt großen Wert auf ladinische Literatur. Am 16 März 2007 fand in der Bibliothek der Cësa di Ladins die Präsentation der ladinischen Anthologie „Dolomit“ statt. Das Buch beinhaltet Gedichte von 14 ladinischen Autoren mit Übersetzungen in mehreren Sprachen. Es wurde von Rut Bernardi in Zusammenarbeit mit Gerald Kurdoglu Nitsche, EYE Verlag aus Landeck/Tirol herausgegeben. Ein gelungener Abend mit zahlreichem Publikum.
Auf dem Foto v.l.: Gerald Kurdoglu Nitsche, Rut Bernardi und der Präsident der Union di Ladins de Gherdëina Egon Vinatzer.
 
Am Freitag, den 9 März 2007, ist eine wichtige Sitzung mit dem Ausschuss der ULG und dem Ausschuss des Museums einberufen worden. Es wurde über den Wiederaufbau der Cësa di Ladins und das damit verbundene Projekt diskutiert. Die Versammlung war sicherlich sehr interessant, man ist aber leider nicht übereingekommen, weil der Museumsausschuss mit dem jetzigen Projekt nicht einverstanden ist.
Die Union di Ladins de Gherdëina wird so bald wie möglich entscheiden wie es weiter gehen soll.
Am 15. Dezember hat die ULG die Ausgabe 2007 des Calënder de Gherdëina, in einer Auflage von 1.200 Stück, vorgestellt. Die Nachfrage ist auch dieses Jahr wieder besonders groß. Es werden bereits neue Ideen für den Kalender 2008 gesammelt.
Am Sonntag, den 17.12.2006 wurde das Kinderbuch mit dem Titel Gaspar und sein Traum der Autorin Daniela Mattei vorgestellt. Texte und Zeichnungen stammen von Daniela Mattei in Zusammenarbeit mit Sabina Valentini, Anna Maria Bianchi und Renate Ramoser. Herausgeber Union di Ladins de Gherdëina.
Tag der offenen Tür in der Biblioteca Ladina, jeweils am 8., 10. und 17. Dezember vormittags. Neue Bücher und Publikationen wurden vorgestellt. Die Initiative wurde von allen begrüßt.
 
Der Psychologe und Psycho- therapeut Dr.Stefano Di Carlo hat vor zahlreichem und interessiertem Publikum einen Vortrag zu folgendem Thema gahalten: Erziehung und Selbstvertrauen der Kinder. Organisation und Idee Union di Ladins de Gherdëina.
Freitag 27 Oktober während der Präsentation des Buches “Die erste Grödner Talstraße”, anlässlich des 150jährigen Jubiläums der Straße war der große Theatersaal der Cësa di Ladins sehr gut besucht.
Auf dem Foto v.l.: Albert Moroder Sodlieja (Bildmaterial), Egon Vinatzer (Präsident der ULG), Edgar Moroder (Autor) zusammen mit vier jungen Musikern der Grödner Musikschule.
Montag, 16.10.2006. Das von der Union di Ladins de Gherdëina organisierte Zusammentreffen der beiden Vereine ULG und Nëus Jëuni Gherdëina in der Cësa di Ladins war sehr konstruktiv und interessant. Man schließt einen ersten Schritt der Zusammenarbeit nicht aus.
 
 
Samstag, 7.10.2006 – Lange Nacht der Museen. Anlässlich dieser Iniziative war auch die Ladinische Bibliothek in der Cësa di Ladins in St.Ulrich für das Publikum bis um Mitternacht geöffnet.
Auf dem Foto Ivana Moroder und Michaela Perathoner vor mehreren ladinischen Publikationen, die an diesem Abend preisgesenkt, also wirklich gute Gelegenheiten waren.
Von links: Dr. Wolfgang Moroder, frisch gewählter Präsident des Grödner Heimatmuseums mit Egon Vinatzer, Präsident der Union di Ladins de Gherdëina. Zusammen mit dem neuen Ausschuss wird auf eine noch bessere Kollaboration hingearbeitet, damit alle beiden Vereine in einem harmonischen Umfeld ihrer Tätigkeit nachgehen können.
Mittwoch, 09.08.2006. Während der Ausschusssitzung des Grödner Heimatmuseums wurde auch der Präsident der Union di Ladins de Gherdëina, Egon Vinatzer eingeladen um den Anwesenden die aktuelle Situation des Projektes der neuen Cësa di Ladins zu erklären. Es sind zwar noch ein paar Uneinigkeiten zwischen den beiden Vereinen, die aber sicher zum Wohl Beider gelöst werden können, so Vinatzer
 
30.05.2006. Die politische Bewegung Lista Ladins hat den Ausschuss der ULG zu einem Treffen eingeladen um über die Zukunft der Cësa di Ladins zu diskutieren. Es kamen viele interessante Vorschläge hervor.
Auf dem Foto v.l.: Georg Moroder, Dr. Carlo Willeit und Heinrich Demetz von den Ladins – Egon Vinatzer und Manuela Piazza (ULG)
 

Sonntag den 21 Mai 2006, 2. Veranstaltung des Benefizfestes auf Monte Pana. Organisation: Union di Ladins de Gherdëina und der Reitstall „Monte Pana“. Das Fest begann um 10.30h mit einer heiligen Messe, vom Pfarrer Raimund Perathoner zelebriert und von der Gruppe Helios musikalisch umrahmt. Während des gesamten Tages konnten die Festgäste einem bunten Musikprogramm folgen. Es spielten folgende Gruppen : Pazedins, Giangos Oberkrainer, Mark Alexander, Vincent & Fernando, Cominais (foto), Thomas dala Mauta, Samira, Walter Mussner und Skalls. Weiters wurden spektakuläre Vorführungen zu Pferd und mit dem Gleitschirm aufgeführt. Anwesend auch der Aiut Alpin. Der gesamte Erlös des Festes geht an ADMO (Vereinigung der Knochenmarkspender) und Medicus Comicus. Das Fest wurde ausgezeichnet von Martina Rier moderiert.

 
St.Ulrich, 08.04.06.Während der Präsentation der CD „Cores Ladins“, wurden einige Stücke aus der Kollektion vorgeführt. Auf dem Foto der Kinderchor aus Wolkenstein unter der Leitung von Pauli Senoner da Santuel.
St.Ulrich, 08.04.06. Außer dem “Coro Fodom” aus Livinalongo (Foto), traten noch folgende Chore auf:
Aus Cortina “Coro Giovani in Festa”, aus dem Gadertal “Terzet Soreghina”, aus dem Grödnertal “Cor da Bula”, “Kinderchor Wolkenstein” und der “Frauendreigesang”, aus dem Fassatal “Coro SS.Piere e Paol de Soraga”
 
Während der Eröffnung der Ausstellung des Künstlers Günther Pitscheider am 30.03.06 im Kongresshaus von St.Ulrich sorgte eine Gruppe Musikschüler, unter der Leitung des Musiklehrers Egon Larschneider für musikalische Unterhaltung.
 
 
 
Ab dem ersten Februar 2006 können alle Interessierten am Quiz auf unserer Homepage mitmachen. Schon nach den ersten Tagen kann man sagen, dass das Spiel großen Anklang findet. Auf dem Foto, v.l.: Luca Prinoth, Egon Vinatzer und Markus Rabanser während der Aktivierung des Spiels.
3-10 und 17 Dezember 2005, während der zweiten Auflage der Präsentation der lebenden Krippe in St. Ulrich, organisiert von der ULG in Zusammenarbeit mit dem Tourismusverein St. Ulrich. 
Die lebende Krippe in St. Ulrich war ein voller Erfolg. Die Darsteller sind: „Josef“ – Eugen Beikircher, „Maria“ – Nadia Pallua und das „Jesuskind“ Marvin Obletter. Die Hirten, Schafe, Ziegen und nicht zuletzt der Esel verschönerten die Krippe zusätzlich.
 
 
 
Freitag, 9 Dezember 2005 : Während der Präsentation des „Calënder de Gherdëina 2006“. Professor Karlheinz Mureda, auf dem Foto nicht abgebildet, erzählte lustige Anekdoten von früheren Zeiten. Auf dem Foto von links: im Trachtenkostüm Maria Delago und Peter Lardschneider mit den Referenten Alex Moroder Rusina, Egon Vinatzer und Manuela Piazza.
Großes ladinisches Fest anlässlich der 100 Jahre Union Generela di Ladins dla Dolomites
9 - 11.09.2005
Im Kulturzelt während der Eröffnungsfeier (Organisatoren ULG und UGLD)
 
Großes ladinisches Fest anlässlich der 100 Jahre Union Generela di Ladins dla Dolomites
9 - 11.09.2005
Ilda Pizzinini wird als Ehrenpräsidentin der UGLD geehrt, im Hintergrund die Musikanten mit den Alphörnern aus Rina (Gadertal)
Während des ladinischen Festes in S.Daniele del Friuli vom 26 bis 28 August 2005 waren auch Vertreter der “Usc di Ladins”, der Union di Ladins de Gherdëina, der Union Generela di Ladins dla Dolomites und Radio Grödens present.
Der Ausschuss der Union di Ladins de Gherdëina und eine Delegation des Grödner Heimatmuseums während einer gemeinsamen Sitzung am 11 Juli 2005. An der Tagesordnung das Projekt der Cësa di Ladins.
Man beschließt das neue Projekt zu unterstützen und so bald wie möglich weiterzuführen.
Monte Pana Benefizfest am 29 Mai 2005
Preisverleihung des Wettbewerbs für die Grödner Schulen „Nosta tradizions-nosta identità“.
 
Grundschule Wolkenstein am 17 Mai 2005.Auch Grundschüler lesen sehr gerne ladinische Bücher.Hier mehrere Buben und Mädchen anlässlich der Präsentation der zwei Kinderbücher „Man de fier“ und „La doi pitla furmies, Cusi la lidornia valënta“.Unter ihnen natürlich auch die Autoren der Bücher.
 
Der von der ULG organisierte Tag der offenen Tür der ladinischen Bibliothek am 8 Mai 2005 war ein voller Erfolg. Man sieht, es werden auch gerne ladinische Bücher gelesen.
Neuer Präsident der Union Generala di Ladins dla Dolomites.
Anerkennung an Josl Bernardi d'Alësc für seine 50jährige Tätigkeit als Hl. Nikolaus der so, eine alte Tradition aufrechterhalten konnte, 5 Dezember 1998.
 
Die lebende Krippe - Organisatoren sind die U.L.G mit den Jungbauern aus St. Ulrich, dem Tourismusverein St. Ulrich und der Reitschule "Monte Pana", Dez. 2004.
Präsentation der CD "Gramofon" Oldies auf ladinisch in Zusammenarbeit mit der "Generala", August 2004.
Der Verwalter der U.L.G. Alex Moroder Rusina wird 80 Jahre alt, 2004.
 
Während den drei Tagen der Feier für das 50jährige Bestehen der Cësa di Ladins.
 
Archäologischer Ausflug auf der Seceda, geführt von Dr. Herwig Prinoth, 2004.
 
 
Kulturelles Treffen mit der Union di Ladins de La Rocia, 2003.
 
Das Organisationskomitee der "Ladinaert 2002" in St. Ulrich, in Zusammenarbeit mit der Union Generela di Ladins dla Dolomites. Diese Ausstellung fand in allen ladinischen Tälern statt.
 
Kochkurs der traditionellen alten Grödner Speisen mit Stina Mussner de Valim.
Kultureller Ausflug, Besichtigung des Museums von San Martin de Tor und den Mühlen von Longiarù.
Das Konzentrationslager in Dachau, während einem von der "Union" organisierten kulturellen Ausflug, 2002.
 
Gespräch mit dem Gemeinderat St. Ulrich über das Projekt der neuen Cësa di Ladins, 2001.
Treffen zwischen ladinischen Persönlichkeiten mit dem Minister des Fernmeldewesens On. Gasparri.
Die Familie Pradac während der Produzion der CD "Ntëur l'Sela"
 
Präsentation der Bibel für Kinder auf ladinisch, übersetzt von Simonetta Pancheri und von Mon. sin. Cristl Moroder überprüft, 1999.
Festival der ladinischen Kinderchore "Ciantëde cun nëus" 1998.
Ein Ausschnitt aus dem großen Fest "Inant adum" auf dem Sellajoch am 14 Juli 1996 in Zusammenarbeit mit der "Generala".
Präsentation der CD " Bon Nadel". Mehrere Gruppen und Sänger aus Gröden tragen Advents- und Weichnachtslieder vor, 1996.
Großes Fest für die 50 Jahre der Union di Ladins de Gherdëina. Den Präsidenten überreicht man eine Anerkennung.
Das Titelfoto, die Sänger der CD "Bala fancela" 1995.
 
Besuch des Diözesanbischof Dr. Wilhelm Egger zu einem Treffen mit dem Ausschuss der Union di Ladins und Visite des Grödner Heimatmuseums 1994.
Eine Delegation der U.L.G feiert die 70 Jahre des Mon. Sin. Cristl Moroder, unter anderem 50 Jahre lang Redakteur des "Calënder de Gherdëina".
Eine Szene aus einer Auflage der "Ladinia Tour". Konzert moderner ladinischer Musik in Zusammenarbeit mit der Union Generela di lad. dla Dolomites.
Präsentation des Kinderbuches "L pitl ie son ie" von Silvia Goller 1993.
Maturanten der Handeloberschule St. Ulrich bei einem Besuch der Cësa di Ladins 1992
Eine Szene aus dem Film "L banch dla crëusc dla Stries da Sacun".
Eröffnung der Maskenausstellung (Wettbewerb der schönsten Teufelsmasken) in Zusammenarbeit mit dem Grödner Heimatmuseum (Dezember 1990).
Treffen mit den Studenten aus dem Engadin (CH).
Feier der 35 Jahre Cësa di Ladins 1989. Einweihung des Relief als Erinnerung an comm. Franz Prugger, für sein Bemühen für die Errichtung der Cësa di Ladins.
Die erste Auflage von vier Festivals "Gherdëina cianta und sona" im Jahr 1986 - Auf der Bühne Franzl da Poz und Franzl da Puent.
Prof. Edgar Moroder Präsident der Organisation zusammen mit dem Präsidenten der U.L.G Vinzenz Peristi.
In der Mitte, Marisa Colcuc mit der Grödner Tracht.
Zwei Szenen aus der Feier 2000 Jahre Ladins im August 1985. Sara da Stufan mit der Saumlast.
Besuch des Präsidenten der italienischen Republik On. Giovanni Leone der Cësa di Ladins in St. Ulrich.
(April 1975), zu sehen der Präsident mit Robert Moroder, Vorstand des Grödner Heimatmuseums.

Ladin Italiano Deutsch